Titelschrift Flöter und Uszkureit
Untertitel: Experten für Garten und Landschaft

Logo Flöter und Uszkureit
Titelschrift Flöter und Uszkureit

Kloster und Krankenhaus Lehnin

Gestaltung des Klostergartens sowie der Außenanlangen am Krankenhaus Lehnin

Auftraggeber: Luise-Henrietten-Stift
Architekten: Landschaft Planen und Bauen
Bauvolumen Klostergarten: 1,1 Mio €
Bauvolumen Außenanlagen Krankenhaus: 775.000 €
Bauzeit: 2000 bis 2003

Im Zuge des Neubaus des Krankenhauses auf dem Gelände des Klosters Lehnin südwestlich von Potsdam wurde auch der Klostergarten bearbeitet. Dazu gehörte die denkmalgerechte Sanierung der jahrhundertealten Klinkermauer, wie auch die Erneuerung der Wege und die Neuanlage eines naturnah gestalteten Teiches im Klostergarten.

Im Gegensatz dazu wurden die Außenanlagen am neu erbauten Krankenhaus modern gestaltet. Dies zeigt sich unter anderem in der Materialwahl diverser Wege und Platzsituationen. Grau-grüne Platten aus Naturstein wurden hier mit gelbem und rotem Klinker kombiniert; aus grün und blau eingefärbtem, gesägten Mosaikpflaster wurden auffällige Wasserspiele mit speziell angefertigten Einläufen gepflastert. Auf der Hinterseite des Gebäudes entstand ein sogenannter "Therapiegarten" mit einer Teichanlage. Hier wurden Heilpflanzen, Gewürze und Kräuter, wie auch etliche landschaftlich wertvolle Wasserpflanzen eingesetzt. Für die Patienten der Klinik ist dies ein besonderer Ort der Erholung.

Kloster Lehnin, Kreuzgang
Kloster Lehnin Kloster Lehnin Krankenhaus Lehnin Krankenhaus Lehnin